Die Wirberg-Hütte
Das Fahrtenheim wurde uns im November 2000 von den Gründern unseres Stammes übereignet. Die kleine Holzhütte wurde 1967 auf dem Wirberg, dem Gelände eines ehemaligen Klosters bei Saasen und Bollnbach am Rand des Dekanat-Lagerplatzes aufgebaut und war bei der Übernahme in sehr schlechtem Zustand. In unzähligen Arbeitsstunden wurde die Hütte renoviert und das Dach neu gedeckt. Außerdem wurde eine überdachte Veranda und ein neuer Holzstall angebaut.


                                             



Letzte Aktualisierung ( Samstag, 21. Juni 2008 )